Haus der elektronischen Künste

Das HeK widmet sich der digitalen Kultur und den neuen Kunstformen des Informationszeitalters. Es ist ein Ort, an dem kreative und kritische Diskurse über die ästhetischen, gesellschaftspolitischen und ökonomischen Auswirkungen von Medientechnologien stattfinden. 

Das HeK zeigt zeitgenössische Kunst, die neue Technologien erforscht und gestaltet; es fördert eine ästhetische Praxis, die Informationstechnologien als Medium nutzt, anschaulich macht und aktiv in deren Prozesse eingreift. Damit stellt sich das HeK den drängenden Fragen zur Kultur des 21. Jahrhunderts und trägt aktiv zu deren Gestaltung bei. 
Als interdisziplinärer Ort befasst sich die Institution spartenübergreifend mit dem aktuellen Kunstgeschehen in der bildender Kunst, Musik, Theater, Tanz, Performance und Design. Dabei bietet sie einer breiten Öffentlichkeit Einblicke in Kunstproduktionen an der Schnittstelle von Kunst, Medien und Technologien. In einem vielfältigen Programm bestehend aus Ausstellungen, kleineren Festivalformaten, Performances, Konzerten und Vermittlungsangeboten greift das Haus aktuelle gesellschaftliche Themen und Fragestellungen auf, die durch die zunehmende Digitalisierung entstehen. 

Neben der kontinuierlichen Veranstaltungs- und Ausstellungstätigkeit beschäftigt sich das HeK mit der Sammlungsmethodik von digitaler Kunst. Mit diesen Aufgaben nimmt das HeK eine singuläre Position und Vorreiterrolle in der Schweiz ein. In enger Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern, Forscherinnen und Forschern sowie verwandten Initiativen und Institutionen im In- und Ausland versteht sich das Haus als lebendiger Ort für die Auseinandersetzung mit elektronischer Kunst und digitaler Kultur – als Kompetenzzentrum für Medienkunst in der Schweiz mit Anbindung an globale Diskurse.

auf Google Maps anzeigen

Haus der elektronischen Künste

Freilager-Platz 9
4142 Münchenstein

+41 61 283 60 50

office@hek.ch

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag:
12.00-18.00 Uhr

Weitere Informationen